Zukunftsorientierte Erweiterung bei Würth

Veröffentlicht am in Logistik der Zukunft, Technologie, Trends
4 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos

Durch das stetige Wachstum von Würth Österreich waren die vorhandenen Ressourcen am Standort Böheimkirchen ausgeschöpft. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit entstand eine innovative und moderne Erweiterung, die ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte bestmöglich verknüpft.

Seit vielen Jahren ist KNAPP für uns der erste Ansprechpartner, wenn es um neue Logistiklösungen geht. Gemeinsam konnten wir eine zukunftsorientierte Lösung entwickeln. Nun ist die Abwicklung unserer Aufträge effizienter und produktiver gestaltet. Und wir sind für künftige Anforderungen perfekt gerüstet.

Stefan Gugerell
Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist, Logistik und Innendienst bei Würth Handelsges.m.b.H.

Nachhaltige Neuorientierung

Bei der Modernisierung war die Minimierung der Umweltbelastung am gesamten Standort ein wesentlicher Aspekt. Daher setzen wir auf Technologien und Prozesse, die eine umweltfreundliche und qualitätsoptimierte Abwicklung der Aufträge ermöglichen.

Decanting und Auftragsstart

Um die Waren immer griffbereit zu haben, kommt es im Decanting-Bereich zur Einlagerung ins Shuttlesystem. Wenn ein Auftrag startet, erfolgt die Produktion der Versandkartons mithilfe von vollautomatischen Kartonaufrichtern. Für Würth-interne Lieferungen werden Mehrwegbehälter verwendet. Um eine kundenspezifische Zuordnung zu ermöglichen, erhält jeder Karton oder Behälter ein Routinglabel. Dieses ist für den lagerinternen Transport sowie für das Antriggern aller weiteren Prozesse im Lager notwendig.

Produktivität und Ergonomie

Bei der Kommissionierung vereinen die neueste Shuttle-Generation OSR Shuttle™ Evo und der innovative Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplatz maximale Effizienz und Produktivität mit Ergonomie.

Das OSR Shuttle™ Evo ist auf zukünftige Erweiterung ausgerichtet. Die Zahl der Shuttles und Lifte ist skalierbar.
Das OSR Shuttle™ Evo ist auf zukünftige Erweiterung ausgerichtet. Die Zahl der Shuttles und Lifte ist skalierbar.

Effiziente Prozesse dank dynamischer Lagerung

Das OSR Shuttle™ Evo versorgt die angeschlossenen Pick-it-Easy-Arbeitsplätze just-in-time mit Waren. Jeder Arbeitsplatz hat dabei Zugriff auf jeden Artikel im System. Das flexible Regalsystem und das schlanke Design ermöglichen eine optimale Platzausnutzung. Das OSR Shuttle™ Evo ist auf zukünftige Erweiterung ausgerichtet: Die Anzahl der Shuttles und der Lifte ist skalierbar, wodurch die Leistung an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden kann. Das Shuttle-System bietet mit 3 Gassen und 41 Ebenen Stellplätze für rund 57.000 Kartons und Behälter. Neben den Lagerbehältern für die Kommissionierung werden auch fertiggestellte Versandkartons bis zum Versand in den Regalen zwischengelagert. Über 100 Shuttles bringen die Behälter und Kartons immer dorthin, wo sie gerade benötigt werden – das OSR Shuttle™ Evo versorgt dabei die angeschlossenen Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätze als auch die Versandroboter flexibel und in der richtigen Reihenfolge.

Die Mitarbeiter stellen an sechs ergonomischen Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätzen die Kundenaufträge zusammen und profitieren von einem angenehmen Arbeitsumfeld.
Die Mitarbeiter stellen an sechs ergonomischen Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätzen die Kundenaufträge zusammen und profitieren von einem angenehmen Arbeitsumfeld.

Angenehme Arbeitsbedingungen durch ergonomisches Design

Auch die soziale Verantwortung gegenüber den 300 Mitarbeitern am Standort war Würth ein Anliegen. Mit unseren Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätzen konnten wir die optimale Antwort liefern. Die Zusammenstellung der Aufträge erfolgt an sechs all-in-one-Arbeitsstationen. Die Mitarbeiter erhalten automatisch zur richtigen Zeit und in der richtigen Reihenfolge die Waren. Das verringert Wegzeiten, führt gleichzeitig zu einer deutlichen Steigerung der Produktivität und Kommissionierqualität. Die Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätze ermöglichen ein intuitives und fehlerfreies Arbeiten.

Des Weiteren zeichnen sich die Ware-zur-Person-Arbeitsplätze durch ideale Ergonomie und Usability aus. Sie unterstützen und motivieren die Mitarbeiter am Standort in ihrer täglichen Arbeit und schaffen so ein ganz neues Arbeitserlebnis. LED-Anzeigen und Touchscreens mit intuitiven easyUse-Benutzeroberflächen und Add-ons zur Qualitätssicherung schaffen eine einzigartige User Experience.

Qualitätskontrolle und Versandvorbereitung

Fertige Kundenaufträge durchlaufen vor dem Versand mehrere Stationen zur Qualitätskontrolle. Das garantiert eine fehlerfreie Lieferung und steigert die Kundenzufriedenheit.

Die ivii.photostation sieht auf einen Blick, ob die Artikel sicher verstaut sind.
Das Open Shuttle legt den Weg zur Kontrollstation völlig autonom zurück und entlastet die Mitarbeiter.
Vollautomatische Faltmaschinen reduzieren die Kartons in ihrer Höhe.

ivii.photostation

Das Schlichtmuster der Kartons wird mithilfe innovativer Bilder- kennungstechnologie kontrolliert. Dadurch ist die Erkennung von Frei- räumen möglich, die gegebenenfalls mit Bio-Luftkissen aus Kartoffel- und Maisstärke befüllt werden. Diese bestehen zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Damit wird das Risiko von Beschä- digungen reduziert und die Umweltbelastung durch Rücksendungen und Doppellieferungen.

Open Shuttle

Kartons, welche bei der Wiegekontrolle Ab- weichungen zeigen, werden für eine weitere Überprüfung an einen Kontrollarbeitsplatz gebracht. Damit die Mitarbeiter körperlich entlastet und Wegzeiten reduziert werden, übernimmt ein Open Shuttle den Transport der zu kontrollierenden Kartons von der Versandlinie zum Kontrollarbeitsplatz.

Faltung und Deckelung

Nach der automatischen Lieferscheinbeigabe fahren die Kartons in Richtung der voll- automatischen Falt- und Deckelungsmaschinen. In der Faltmaschine wird die Höhe des Inhalts kontrolliert und der Karton mithilfe des Faltmecha- nismus auf die minimale Höhe reduziert. Diese Reduktion der Karton- größe bringt eine wesentliche Platzein- sparung auf der Palette und in weiterer Folge im LKW mit sich. Nach der Faltung erfolgt die voll- automatische Deckelung.

Vollautomatische Palettierung und Versand

Zur Entlastung der Mitarbeiter kommen in der erweiterten Lösung auch 2 Versandroboter zum Einsatz. Die Knickarmroboter übernehmen die Palettierung der Kartons und Mehrwegbehälter vollautomatisch und befreien somit die Mitarbeiter von dieser körperlich belastenden Tätigkeit. Jeder Roboter hat gleichzeitig Zugriff auf 8 Versandpaletten. Diese befüllt er platzsparend und in der richtigen Reihenfolge. Bis zu 7.000 Pakete pro Stunde finden so ihren Weg auf die Versandpaletten, welche an Kunden in ganz Österreich zugestellt werden. Mit der Erweiterung konnte das Volumen der Versandkartons reduziert werden. Durch die ausschließliche Verwendung von Mehrwegverpackungen, kommt es zu einer jährlichen Einsparung von rund 20 Tonnen Kunststoff-Folie.

OSR Shuttle™ Evo
Durchschnittlich 1.925 Doppelspiele pro Stunde
Pick-it-Easy Evo-Arbeitsplätze
Kommissionierung von bis zu 1.325 Auftragspositionen pro Stunde
Versandroboter
Palettierung von bis zu 640 Kartons pro Stunde auf 16 Versandpaletten

In diesem Video stellen wir Ihnen unsere Lösung bei Würth Österreich im Detail vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos
Nina Firgo
Nina Firgo
Brand Communications Food Retail Solutions
Welche Trends bewegen den Lebensmittelhandel – und wie wirken sich diese Trends auf die Lebensmittel-Logistik aus? Mit diesen Themen beschäftigt sich Nina in unserem Blog und schreibt für Sie über die frischesten Lösungen für den Lebensmittel-Sektor.

Teilen

Zusätzliche Informationen

Für mehr Informationen über unsere logistischen Lösungen kontaktieren Sie uns bitte unter blog@knapp.com.