Innovative und kreative Lösungen für die Logistik der letzten Meile

Veröffentlicht am in Food Retail, Healthcare, Letzte Meile, Onlinehandel, Point-of-Sale, Retail, Software, Trends
3 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos

Das Einkaufsverhalten der Konsumenten verändert sich laufend. Die Erwartungen gehen in Richtung bequemes und einfaches Shopping, bestmöglich 24/7. Die Wege, wie die Waren zu den Endkunden gelangen, sind vielfältig und an deren Bedürfnisse angepasst. Dementsprechend flexibel und breit gefächert sind unsere Logistik-Lösungen auf der letzten Meile. Gemeinsam mit unseren Kunden schaffen wir über alle Branchen hinweg neue, innovative Konzepte. Von der kontaktlosen In-Store-Experience am Point-of-Sale über Pick-up oder Hauszustellungen im Bereich des E-Commerce, bis hin zur dynamischen Tourenplanung für stationäre Händler. Mit ihnen decken wir die gesamte Wertschöpfungskette ab. Unsere Technologien und die dahinter liegende Software sind dabei das zentrale Bindeglied und die Grundlage für einen optimierten Warenfluss. Alles muss perfekt vernetzt sein. Vom Auftragseingang bis zum Eintreffen der Waren beim Konsumenten.

Nachfolgend zeigen wir, wie wir unsere Kunden aus unterschiedlichen Branchen dabei unterstützen über alle Vertriebskanäle hinweg, die letzte Meile optimal zu gestalten.

Die letzte Meile im urbanen Raum

Unsere urbanen Konzepte kombinieren das Beste aus E-Commerce und Filiale. Mit einer großen Portion User Experience und Flexibilität auf dem letzten Wegstück bis in die Hände der Konsumenten.

RetailCX macht den Einkauf zum Erlebnis

Die In-Store-Lösung RetailCX ist branchenübergreifend einsetzbar und schafft einzigartige Kundenerlebnisse am Point-of-Sale. Im Mittelpunkt steht ein intelligentes Lager- und Kommissioniersystem. Darin lagert platzsparend und diebstahlsicher ein umfangreiches Sortiment. Die Lösung kann an einen stationären Shop angeschlossen oder auch in diesen integriert werden. Daneben ist sie völlig autonom und Stand-alone einsetzbar.

Automatisches Kommissioniersystem RetailCX im Einsatz.
RetailCX ist autonom als Stand-alone-Lösung oder als ergänzendes Element in der Filiale einsetzbar.

Bei unserem Partner Würth in Bitburg steht der Selbstbedienungsterminal direkt im Shop. Handwerker wählen auf Touchscreens Schrauben und andere Verbindungselemente. Diese erhalten sie im Anschluss über ein Ausgabefach. Bezahlt wird an der Kasse.

Der Warenannahme-Prozess hat sich stark vereinfacht.

Pierre Maurer
Verkäufer in der Bitburger Würth-Niederlassung

Ein weiterer Partner mit dieser Lösung ist der digitale Spezialitätenhändler Kreisler. Er versorgt seine Kunden kontaktlos mit 400 regionalen Produkten. Die Konsumenten wählen über Touchdisplays ihre Waren und legen sie in den virtuellen Warenkorb. Nach Aufgabe der Bestellung startet der automatisierte Ausgabeprozess.

KNAPP ist ein verlässlicher Partner, der uns von der Idee bis zur technischen Umsetzung begleitet hat und weiter begleitet.

Geschäftsführer Kreisler GmbH Andreas Höcher
Andreas Höcher
Geschäftsführer Kreisler GmbH

Die letzte Meile am Point of Care

Auch im Gesundheitsbereich steigen die Anforderungen hinsichtlich Flexibilität, Qualität und Verfügbarkeit. Von der zeitunabhängigen Abholung von Medikamenten bis hin zu digitalisierten Botendiensten. Die Möglichkeiten auf der letzten Meile sind auch hier vielfältig. Unsere integrierten Apostore-Lösungen bieten mit 24/7-Terminals und Beratungsscreens innerhalb von Apotheken eine optimale Customer Health Journey. Die Ausgabe von Medikamenten erfolgt rund um die Uhr. Mit unseren verlässlichen Technologien stärken und optimieren wir die Dienstleistungsqualität vor Ort. So kommen unsere Kunden den Patientenbedürfnissen weiter entgegen und erhöhen deren Zufriedenheit.

Patientenspezifische Bestellungen und flexible Zustellung

Der Patient erhält ein Rezept und übergibt es dem Apotheker. Weitergeleitet an einen Hub, erfolgt dort die Zusammenstellung und Verpackung. Davon ausgehend kommen die Bestellungen je nach Wunsch zur Apotheke oder direkt zum Patienten. So funktioniert unsere Hub-and-Spoke-Lösung Pack2Patient, wo ein halbautomatisches Kommissioniersystem die patientenspezifischen Bestellungen auf Einzelstückbasis zusammenstellt. Die zentrale Intelligenz im Hintergrund sind unsere Softwarepakete von KiSoft. Moderne Bilderkennungstechnologien ermöglichen eine genaue Rückverfolgung.

Die tägliche Dosis

Unser Daily Dose Dispenser schafft einen Mehrwert für Patienten, deren Angehörige und auch für Blisterzentren und Apotheken. Auf Basis der vom Arzt verschriebenen Rezepte stellt das vollautomatische System patientenindividuelle Blisterkarten her, welche zu einem umfassenden Medikationsmanagement beitragen und sowohl die Medikationsvorbereitung für die Patienten als auch die Richtigkeit der Medikamenteneinnahme durch den Patienten unterstützen. Das besondere an der innovativen Lösung ist, dass es das weltweit erste System ist, welches patientenindividuelle Multi-Dose Blisterkarten direkt aus den Originalblistern herstellt. Das gesamtheitliche Lösungspaket umfasst neben der Automatisierung sämtlicher Prozesse der manuellen Verblisterung auch die dazu notwendige Software und den Service.

Letzte Meile-Logistik in der Apotheke
Bei unseren Lösungen im Gesundheitsbereich gehen wir vollkommen neue Wege, um den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen.

MFC: Nahe am Kunden und seinen Bedürfnissen

Auch im Lebensmittelhandel geht der Trend zunehmend in Richtung E-Commerce. Micro Fulfillment Center (MFC) sind Online-Lösungen in Verbindung mit einem Supermarkt, die sich vor allem für den städtischen Raum eignen. Sie machen den Onlinehandel schneller und reibungsloser. Die Kreativität auf der letzten Meile ist hier nahezu grenzenlos: Vom Pick-up beim nächsten Shop bis zur bequemen Hauszustellung. Dank einer Kombination aus automatisierten und manuellen Abläufen, stehen die Bestellungen in nur 30 Minuten bereit. Der australische Supermarkt-Riese Woolworths hat bereits drei MFCs im Einsatz.

Das Micro Fulfillment führt zu einer unvergleichlichen Geschwindigkeit und Genauigkeit. Gleichzeitig sind wir nah beim Kunden, um schnell und flexibel liefern zu können.

Amanda Bardwell
Managing Director, WooliesX

Intelligente Planung auf der Last Mile

Die Tourenplanung übernimmt unsere intelligente Software im Hintergrund. Für eine optimale und konsumentenorientierte Bereitstellung der Waren berücksichtigt KiSoft unterschiedliche Parameter. Dazu gehören beispielsweise Zustell-Slots, Größe der Flotte und eine optimale Routenplanung. Das System lagert die Bestellungen in optimaler Sequenz aus, damit die Waren zeit- und kostenoptimiert ihren Weg zum Endkunden finden.

3 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos
Nina Firgo
Communications Food Retail Solutions
Welche Trends bewegen den Lebensmittelhandel – und wie wirken sich diese Trends auf die Lebensmittel-Logistik aus? Mit diesen Themen beschäftigt sich Nina in unserem Blog und schreibt für Sie über die frischesten Lösungen für den Lebensmittel-Sektor.

Teilen

Zusätzliche Informationen

Für mehr Informationen über unsere flexiblen Lösungen auf der letzten Meile kontaktieren Sie uns unter blog@knapp.com.

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Schreiben Sie einen neuen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.