Die digitale Transformation hat begonnen

Veröffentlicht am in Digitalisierung, Industry, Logistik der Zukunft, Technologie
4 Minuten Lesezeit

Die Vorgaben an die Produktionsbetriebe von heute sind enorm. Es sollen sowohl die Kosten gesenkt als auch die Produktivität gesteigert werden. Zugleich soll die Qualität zu 100 Prozent sichergestellt sein.

Für die Digitalisierung im Produktionsbereich bieten wir verschiedene Lösungen. Eine davon ist der ivii.smartdesk, ein intelligenter Arbeitsplatz, mit dem sich manuelle Prozesse digitalisieren lassen. Mit dem Arbeitsplatz stellen wir eine Null-Fehler-Strategie sowie eine 100-Prozent-Qualitätskontrolle für die Produktion und den Wareneingang und -ausgang sicher. Darüber hinaus ist der ivii.smartdesk ein ideales Werkzeug, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, indem Fachwissen digitalisiert wird.

ivii.smarktdesk gewinnt Award „Bestes Produkt 2021“ im Rahmen der LogiMAT

Im Rahmen der LogiMAT.digital wurde auch heuer wieder die wohl begehrteste Auszeichnung in der Intralogistik-Branche vergeben. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury gekürt. Zu den Jurymitgliedern zählen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Heuer dürfen wir stolz darüber berichten, dass wir die Auszeichnung mit dem intelligenten Arbeitsplatz ivii.smartdesk erhalten haben.

Preisverleihung bestes Produkt LogiMAT 2021
ivii.smartdesk mit Urkunde bestes Produkt LogiMAT 2021

Was ist ivii.smartdesk und was macht den Arbeitsplatz besonders?

In der Produktion ist der ivii.smartdesk ein Montagearbeitsplatz, der mit einem Bilderkennungs- und Bildverarbeitungssystem ausgestattet ist. Die Montagearbeiten sind zu 100 Prozent softwaregestützt. Das Echtzeit-Feedback-System des ivii.smartdesk überwacht jeden Arbeitsschritt. Dies ermöglicht eine Null-Fehler-Strategie und durchgängige Rückverfolgbarkeit im Montageprozess. Der ivii.smartdesk ist auch ein wesentlicher Bestandteil des von KiSoft gesteuerten Produktionsprozesses: Die intelligente Software KiSoft steuert die Versorgung des ivii.smartdesk mit Materialien sowie den Abtransport der Produkte. Damit wird die Digitalisierung im Produktionsbereich Realität.

Der Montagearbeitsplatz ivii.smartdesk.
Der Montagearbeitsplatz ivii.smartdesk.

Wie funktioniert der ivii.smartdesk in der Produktion?

Das Bilderkennungs- und Bildverarbeitungssystem erfasst alle Komponenten, die für die Montage benötigt werden. Jeder Arbeitsschritt wird überprüft und validiert. Der nächste Arbeitsschritt kann erst folgen, wenn der vorangegangene vom Bildverarbeitungssystem als „in Ordnung“ anerkannt wurde. So ist sichergestellt, dass alle Komponenten in der richtigen Reihenfolge und Qualität assembliert sind. Der Mitarbeiter erhält dank des Echtzeit-Feedback-Systems sofort Rückmeldung über die Qualität des Arbeitsschrittes.

Für die optimale Übersicht ist der Montagearbeitsplatz mit Bildschirmen ausgestattet. Auf einem der Bildschirme wird der Soll-Zustand des jeweiligen Produktes angezeigt, auf dem anderen Bildschirm sieht der Mitarbeiter ein aktuelles Kamerabild des Ist-Zustandes. Die verschiedenen Komponenten müssen nun so zusammengesetzt werden, dass das Soll-Bild mit dem Ist-Bild übereinstimmt. Sobald der Montagevorgang abgeschlossen ist, startet der Mitarbeiter mithilfe eines Druckknopfes eine finale Überprüfung durch das Feedback-System. Das Ergebnis wird dem Mitarbeiter auf einem der Bildschirme angezeigt. Grün bedeutet, dass alles seine Richtigkeit hat und Rot bedeutet, dass ein Fehler aufgetreten ist. Der mögliche Fehler wird am Bildschirm angezeigt und kann vom Mitarbeiter sofort richtiggestellt werden. So wird die fehlerfreie Produktion Realität.

Auch Pankl Racing Systems AG in Kapfenberg (Österreich) hat sich für eine intelligente Bildverarbeitungslösung entschieden, denn auch Pankl setzt auf 100-Prozent-Qualitätskontrolle im Assemblierungsprozess.

Der Ansatz des ivii.smartdesks ist für unsere Mitarbeiter sehr motivierend. Die Interaktion mit dem System hat fast spielerischen Charakter. Unsere Mitarbeiter sehen das Feedback-System nicht als Überwachung, sondern als willkommene Unterstützung, um ihre Arbeit in bester Qualität und schnellster Zeit umzusetzen und so unsere Ziele zu erfüllen.

Christoph Prattes
COO Pankl Racing AG

Auch im Wareneingang und -ausgang ist der ivii.smartdesk die beste Wahl

Im Wareneingang überprüft der Mitarbeiter mithilfe von ivii.smartdesk, ob alle Waren in entsprechender Menge und Qualität angeliefert wurden. Die Lieferung wird dokumentiert und gespeichert, was die nachträgliche Beweispflicht erleichtert. Dies spart nicht nur Zeit, sondern senkt auch die Reklamationskosten.

Der ivii.smartdesk ist auch die perfekte Wahl für den Warenausgang. Mithilfe der intelligenten Technologie kann der Mitarbeiter überprüfen, ob die richtigen Produkte, in bester Qualität und in entsprechender Menge im vorgesehenen Behälter liegen. Diese Anwendung ist zum Beispiel im Automotive-Bereich für OEM-Lieferanten interessant, da hier besonders hohe Anforderungen an die Lieferqualität gelten.

New Feature! Das Erkennen von Artikeln ohne Barcode
Der ivii.smartdesk erkennt Artikel ohne klassische Identifikationsmerkmale – wie zum Beispiel einem Barcode – in Bruchteilen von Sekunden. Dies erfolgt durch einen Abgleich gespeicherter, artikelspezifischer Eigenschaften mit dem zu erkennenden Artikel. Sowohl im Wareneingang als auch im -ausgang entfällt somit ein langwieriges Suchen. Durch das Anzeigen der Artikelnummer kann der Mitarbeiter rasch und zügig Artikel richtig zuordnen. Besonders hilfreich ist auch, dass Mitarbeiter neue Artikel selbständig im System erfassen können.

Im Zeitalter der Digitalisierung stehen Unternehmen im permanenten Spannungsfeld zwischen Qualität, Performance und Kosten. Jerich International hat seine Kommissionier-Arbeitsplätze mit innovativer Bildverarbeitungstechnologie von ivii aufgewertet – immer mit dem Fokus Mensch.

Für die Prozessoptimierung ist der ivii.smartdesk ein deutlicher Fortschritt. Wir konnten nun von einem 6-Augen Prinzip auf ein 2-Augen-Prinzip reduzieren. Der Arbeitsfokus der Mitarbeiter legt sich auf andere Tätigkeiten im Prozess, für welche davor keine Ressourcen zur Verfügung standen. Optisch sieht der Tisch großartig aus! Es motiviert unsere Mitarbeiter, mit neuesten Technologien arbeiten zu können.

Juliane Jerich
Jerich International
Jerich International, Gebäude
Interview Ferk, Jerich bzgl. ivii.smartdesk

Bei Jerich International haben Qualität und Sicherheit oberste Priorität, deshalb setzen sie auf den ivii.smartdesk.

Der Mensch steht immer im Mittelpunkt

Durch den Einsatz von ivii.smartdesk unterstützen wir den Menschen bei seiner täglichen Arbeit. Der Einsatz von ivii.smartdesk bringt einerseits Gewissheit für Mitarbeiter, keine Fehler zu machen und sich nicht mit Fehlerkorrekturen beschäftigen zu müssen. Andererseits ist der spielerische Ansatz der Arbeitsschritte – die Gamification – motivierend für die Mitarbeiter und trägt zu einer lernenden Organisation und zur hohen Mitarbeiterzufriedenheit bei.

ivii.smartdesk mit Mitarbeiter. Der ivii.smartdesk unterstützt den Menschen bei seiner täglichen Arbeit.
Der ivii.smartdesk unterstützt den Menschen bei seiner täglichen Arbeit.

Wieso ist der ivii.smartdesk die perfekte Wahl?

Wenn es darum geht, den aktuellen Qualitätsstandard zu entsprechen und diesen zu übertreffen, dann ist ivii.smartdesk die richtige Lösung. Denn mit der innovativen Technologie wird nicht nur die Fehlerfreiheit im Wareneingang und -ausgang garantiert, sondern auch die Fehlerkorrektur- und Reklamationskosten reduziert. Darüber hinaus wird auch die Mitarbeiterzufriedenheit erhöht. Auch neue Mitarbeiter können sofort hohe Leistungen bei null Fehlern erzielen, somit wird auch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt.

Mit dem ivii.smartdesk werden manuelle Prozesse digitalisiert, somit lassen sich Qualität, Performance und Sicherheit effizient steigern.

  • Höchste Qualität: Durch den Einsatz des ivii.smartdesk erhält der Mitarbeiter ein Echtzeit-Feedback über die Richtigkeit bzw. Qualität jedes einzelnen Arbeitsschrittes. Damit bringt der ivii.smartdesk dem Mitarbeiter die Sicherheit, keine Fehler zu machen und das wiederum erhöht seine Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Darüber hinaus wird eine lückenlose Dokumentation der Arbeitsvorgänge gewährleistet. Somit können Fehlerkorrektur- und Reklamationskosten zu 100 Prozent vermieden werden.
  • Beste Performance: Neue Mitarbeiter können schnell und einfach eingeschult werden und sind schon nach kurzer Zeit in der Lage, Arbeitsschritte bei höchster Performance und nach der Null-Fehler-Strategie selbstständig durchzuführen. Jeder Arbeitsschritt wird validiert und innerhalb von Millisekunden auf Richtigkeit geprüft.
  • Größte Investitionssicherheit: Technologisches Herzstück der Technologie ist die Bildverarbeitungssoftware. Neue Arbeitsschritte bzw. die Merkmale zur Identifikation können selbst erfasst und bearbeitet werden. Durch eine vollständige Dokumentation kann der Nachweispflicht nachgekommen werden. Erkenntnisse einer Installation können an weitere übertragen werden.

Dabei ergeben sich viele Vorteile für den Einsatz von ivii.smartdesk:

  • schnelle und einfache Artikel-Identifikation,
  • Vermeidung von Verwechslungen,
  • Reduktion von Suchzeiten,
  • Steigerung der Produktivität,
  • maximale Qualität bei höchster Performance,
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit,
  • aktuelle und eingehaltene Prüf- und Arbeitsanweisungen,
  • Reduktion der Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter,
  • optimierte Entscheidungsfindung auf Grundlage von Auswertungen, Statistiken und Kennzahlen,
  • Erfüllung der Nachweispflicht,
  • Vermeidung von Fehlerkorrektur und Reklamationskosten.

Mehr über den ivii.smartdesk finden Sie hier.
Die Presseaussendung zum besten Produkt gibt es hier nachzulesen.

4 Minuten Lesezeit
Martina Marberl
Corporate Brand Marketing Strategist
Martina beschäftigt sich in unserem Blog mit intelligenten Logistik-Lösungen und mit der Welt der Digitalisierung. Mit Trendthemen, Geschichten über Kunden und Interviews gibt sie Einblicke in die spannende Welt der Intralogistik.

Weiterführende Leseempfehlungen

Teilen