Project RetailCX by KNAPP: Schaffen Sie Einkaufserlebnisse am Point-of-Sale

Veröffentlicht am in Fashion, Food Retail, Logistik der Zukunft, Point-of-Sale, Retail, Standorte, Technologie, Trends, Unternehmen
5 Minuten Lesezeit

Der rasante Aufstieg des Onlinehandels in den letzten Jahren, hat auch den stationären Handel geprägt. Denn während man online rund um die Uhr eine unendliche Auswahl an Waren mit einem Click bestellen kann, bietet der stationäre Handel andere Vorteile. Nämlich umfassende Beratung durch Fachpersonal, das Erleben von Produkten und Dienstleistungen. In Zukunft geht es also darum, attraktive Kundenerlebnisse zu gestalten und die Qualitäten des stationären Handels perfekt zu inszenieren. Was das alles mit Logistik zu tun hat, fragen Sie sich? Sehr viel! Unser neues In-Store-System Project RetailCX schafft Kundenerlebnisse und optimiert Prozesse am Point-of-Sale. 

Welche Rolle spielt der stationäre Handel in der digitalen Welt?  

E-Commerce, soziale Medien, das Smartphone, ständig wechselnde Aktionszeiträume und immer kürzere Lieferzeiten: All dies hat in den letzten Jahren unser Kaufverhalten geprägt. Als gut vernetzte und informierte Konsumenten wünschen wir uns die Vorteile und Bequemlichkeiten aus der digitalen Welt auch im Ladengeschäft:  

  • Einkaufen rund um die Uhr 
  • Schnelle Produktauswahl auf unterschiedlichen Medien 
  • Detaillierte Artikelinformatione 
  • Hohe Verfügbarkeit der Waren 

Zusätzlich verschärft wird die Lage durch rapide steigende Mieten für Ladengeschäfte. Dies stellt Händler aller Branchen vor die Fragen wie:

Welchen Nutzen hat der stationäre Laden in unserem Leben heute noch?

Welche Rolle spielen Stores in Zukunft?

 E-Commerce, Onlinehandel, stationärer Handel, einkaufen im Geschäft, online, offline, Digitalisierung, digitale Transformation, Einkaufserlebnisse, Customer Experience, Point-of-Sale, In-Store; Shop, Shopping, Point-of-Sale
Onlinehandel, soziale Medien oder das Smart Phone – sie alle haben unser Kaufverhalten geprägt. Der Konsument von heute ist voll vernetzt und bestens informiert. Die Bequemlichkeiten der digitalen Welt prägen auch die Erwartungshaltung an den stationären Handel.

Was die Retail-Branche bewegt, bewegt auch uns. Unsere Lösung auf die drängenden Fragestellungen und Herausforderungen des Handels: das neuartige In-Store-System Project RetailCX.  

Mit Project RetailCX bündeln wir Technologien, Expertise und Innovation aus der KNAPP-Gruppe in eine vollkommen neue In-Store-Lösung. Damit schaffen wir die technologischen Rahmenbedingungen, um die Vorteile von online und offline zu vereinen. Wir kombinieren sozusagen das Beste aus beiden Welten. So wird der Einkauf im Laden zum Erlebnis. Unsere neue Lösung entlastet auch die Mitarbeiter von Tätigkeiten wie dem Kassa-Check-out und schafft Transparenz über den Lagerbestand.“ 

Christian Bauer, Geschäftsführer KHT, ein Mitglied der KNAPP-Gruppe 

Flakon, Schraube oder High Heels: Intelligente In-Store-Lösung für breites Sortiment   

Es besteht kein Zweifel, die digitale Transformation ist voll im Gange und bringt viele Herausforderungen für den Handel. Die gute Nachricht: Mit unserem In-Store-System Project RetailCX übernehmen Sie das Steuer in dieser turbulenten Zeit. Einkauferlebnisse revolutionieren – Arbeitsprozesse optimieren – Herausforderungen des Handels in Erfolg umwandeln, dafür steht Project RetailCX.  

Das neue In-Store-System verbindet die Vorteile von Onlineshops und stationären Ladengeschäften und eignet sich für nahezu alle Handelsbranchen und diverse Shop-Formate. Das In-Store-System Project RetailCX basiert auf jahrelangen Erfahrungen in der Handhabung von Daten und verschiedensten Waren. Von kleinteiligen Artikeln wie Schrauben über Zerbrechliches wie Flakons bis hin zu formlabilen Gegenständen wie Textilien. So kümmert sich Project RetailCX zuverlässig um Waren und Warengruppen aus den folgenden Branchen:  

  • Drogerie Nahrungsergänzungsmittel 
  • Lebensmittel 
  • Heim- und Handwerker 
  • Parfümerie & Beauty  
  • Elektronik 
  • Schmuck 
  • Schuhe

 

Vom Einkauf zum Erlebnis: Project RetailCX eröffnet neue Dimensionen zum Kundenerlebnisse zu schaffen. Von der Produktpräsentation bis zum 24/7-Schalter.

Project RetailCX; In-Store-System, Customer Experience, Produktpräsentation, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Project RetailCX schafft neue Möglichkeiten bei der Produktpräsentation

Project RetailCX; In-Store-Lösung, Customer Experience, Kundenerlebnisse, 24/7 Schalter, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Mit Project RetailCX lassen sich  24/7-Schalter-Konzepte umsetzen.

 

Project RetailCX revolutioniert Arbeitsprozesse und Kauferlebnisse  

Im Zentrum der Lösung steht ein intelligenter Kommissionierroboter, der das umfangreiche Sortiment intelligent, platzsparend und diebstahlsicher lagert und handhabt. Kombiniert mit Features wie attraktiven interaktiven Bildschirmen, Selbstbedienungs-Kassen oder einem 24/7-Ausgabefach ist Project RetailCX Hingucker und intelligentes Werkzeug in einem.  

Vorteile von Project RetailCX:  

  • Platzgewinn im Store: Mehr Möglichkeiten Produktinszenierung und Shop-Gestaltung  
  • Mehr Zeit für Beratung: Mitarbeiter werden z.B.: von Kassen-Tätigkeiten entlastet und haben mehr Zeit für Kundenberatung  
  • Sicher verwahrt: Wertvolle Waren sind diebstahlssicher im In-Store-System verwahrt  
  • Next Level Customer Experience: Kunden können Waren ausprobieren, Informationen und Verfügbarkeit über interaktive Bildschirme prüfen und kommen in Berührung mit innovativer Roboter-Technologie.  

Zwei Systemlösungen für unterschiedliche Ladenkonzepte 

Um den Anforderungen unterschiedlicher Ladenkonzepte gerecht zu werden, haben wir zwei unterschiedliche Systemlösungen entwickelt: autark und vollintegriert. Durch die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten von Project RetailCX können Sie individueller auf die unterschiedlichen Einkaufsverhalten und Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen.

Variante 1 – Autarkes Store-in-Store-Konzept  

Diese Variante von Project RetailCX lässt sich einfach in bestehende Ladenkonzepte integrieren. Produkte können so abwechslungsreich und innovativ in Szene gesetzt werden – gleichzeitig steigt die Convenience für Kunden. Gemäß dem Plug-and-Play-Prinzip sind fast alle Komponenten fest verbaut und das In-Store-System kann besonders schnell in Betrieb genommen werden. Dieses Konzept eignet sich zum Beispiel ideal für den Bereich Heim- und Handwerker. Ob Schraube, Dübel oder Schleifscheibe – die Kunde wissen genau was sie suchen und haben mithilfe von Project RetailCX die gewünschten Waren schnell und einfach verfügbar. Auch Informationen zum Produkt oder andere Größen können vom Kunden on demand abgerufen werden ohne auf Hilfe eines Mitarbeiters angewiesen zu sein. 

Project RetailCX ist so individuell wie Ihre Kunden:

Project RetailCX; In-Store-System, Kundenerlebnisse, Selbstbedienung, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Selbstbedienung: Kunden, die genau wissen, was sie brauchen, möchten ihre Waren schnell und unkompliziert finden und bezahlen.

Project RetailCX; In-Store-System, Customer Experience, Kundenerlebnisse, Beratung, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Beratung: Im  Fachhandel ist häufig intensive Beratung erforderlich. Auch hier unterstützt das In-Store-System Project RetailCX.

 

Variante 2 – Vollintegrierte Lösung  

Bei der vollintegrierten Variante von Project RetailCX können einzelne Komponenten wie interaktive Bildschirme oder Ausgabefächer je nach Bedarf miteinander kombiniert und an den gewünschten Stellen verbaut werden. So entsteht ein vernetztes Ladengeschäft und eine Vielzahl an Nutzungsszenarien, um einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen. Gleichzeitig werden die Mitarbeiter von zeitraubenden Tätigkeiten wie Bezahlvorgängen entlastet und können sich voll auf die Beratung und die Wünsche der Kunden konzentrieren. Denn schließlich soll dem stationären Shop kein enttäuschter Kunde mehr „verloren“ gehen.  

Das vernetzte Ladengeschäft mit Project RetailCX: Unterschiedliche Nutzungsszenarien lassen sich mithilfe des neuen In-Store-Systems umsetzen. Auch Bezahlvorgänge können integriert werden. So haben Ihre Mitarbeiter mehr Zeit für Beratung.

Project RetailCX, In-Store-System; Customer Experience, Kundenerlebnisse, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Attraktive Einkaufserlebnisse

Project RetailCX; In-Store-System; Kundenerlebnisse, Click and Collect, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Click & Collect

Project RetailCX; In-Store-System, Kundenerlebnisse, Promotion, Active Shelf, Ladenkonzept, Point-of-Sale
Promotions und interaktive Regale

Project RetailCX verändert Prozesse im Shop  

Neben der verbesserten Produktinszenierung und mehr Zeit für intensive Beratung durch Ihr Fachpersonal ergibt sich durch Project RetailCX noch ein weiterer Vorteil: Neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Abläufe in Ihrem Shop.  

Dies ergibt sich vor allem aus dem modularen Aufbau des Systems, in dem hochwertige und erprobte Hardwarekomponenten und moderne digitale Lösungen verschmelzen:  

  • Kommissionierautomat mit Roboter zur Aufbewahrung und Ausgabe der Waren  
  • Touchscreens zum Aufrufen der Waren und Produktinszenierung  
  • Ausgabefächer zur sicheren Entnahme 
  • Intelligente Betriebssoftware zur Steuerung und Konfiguration von dynamischen Bildschirminhalten 

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe Erweiterungen wie das sogenannte ActiveShelf. Dabei handelt es sich um ein interaktives Regal, an dem Kunden Produkte testen und erleben können. Auch die Integration eines 24/7-Terminals ist möglich: So können Kunden unabhängig von den Öffnungszeiten einkaufen. Durch die Anbindung an Ihr Warenwirtschafts-, POS- und Logistik-Software können Daten über verschiedene Ebenen miteinander verknüpft und genutzt werden. Dies wiederum schafft noch mehr Potential für effiziente Prozesse, richtungsweisende Innovationen und attraktive Einkaufserlebnisse. 

Project RetailCX; In-Store-Lösung; Greifer, Roboter, KHT, Point-of-Sale
Schnell. Präzise. Zuverlässig – in nur 14,26 Sekunden stellt der Greifarmroboter ein Produkt zur Verfügung.

 

Die Erwartungshaltung und Kundennähe im Zentrum der neuen Lösung 

Neben den zahlreichen Vorteilen wie die Prozess- und Lageroptimierung für den Händler steht der Kunde selbst mit seinen Bedürfnissen und Erwartungen im Mittelpunkt unserer neuen In-Store Lösung. Im Gegensatz zum bekannten Shop-Design, das oft von langen Regalzeilen geprägt ist, wird die Ware einfallsreich präsentiert. Auf diese Weise stehen die Wunschartikel ohne lästiges Suchen in wenigen Augenblicken zur Verfügung und sind auch ohne lange Wartezeit bezahlt. So wird das Produkt auf der Fläche als Teil des Shop-Designs zum Erlebnisfaktor für den Kunden. Diese Form des neuen Ladenlayout lädt zum Zeitvertreib in einer interessanten Umgebung ein. Je nach Bedarf stehen dem Kunden unterschiedliche Service-Levels zur Verfügung.

Es gibt nach wie vor Kundenbedürfnisse, die nur von physischen Shops befriedigt werden können: Nur hier kann man die Waren testen, erleben und auch sofort mitnehmen. Außerdem stehen fachkundige Mitarbeiter für die Beratung zur Verfügung. Der Erfolg des stationären Handels hängt aus meiner Sicht davon ab, wie gut es gelingt, diese einzigartigen Qualitäten in Kundenerlebnisse zu übersetzen. Mit unserem In-Store-System Project RetailCX möchten wir Kunden begeistern und ihren Einkauf so angenehm gestalten, dass sie immer wieder gerne in den Shop zurückkehren.

ChristianBauer, KHT
Christian Bauer
Geschäftsführer KHT GmbH

Mit dem neuem In-Store-System Project RetailCX eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, um die Qualitäten des stationären Handels optimal in Szene zu setzen. Möchten Sie mehr über Project RetailCX erfahren? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören retailcx@knapp.com oder unter +49 20994117-9494 (Mon–Fri, 8:00–18:00h). 

5 Minuten Lesezeit
Yvonne van Ackeren
Yvonne van Ackeren
Communication & Marketing Manager Apostore
Technologie, Smartphones, E-Commerce und soziale Medien haben Einkaufsgewohnheiten revolutioniert und Kunden anspruchsvoller denn je gemacht. Wir glauben, der Erfolg von stationären Geschäften hängt davon ab, inwieweit ihre einzigartigen Qualitäten in attraktive Einkaufserlebnisse übersetzt werden können, sodass sich für Kunden ein Besuch immer wieder lohnt. Yvonne bloggt für Sie über die Chancen durch intelligente Lösungen neue, digital getriebene Einkaufserlebnisse zu schaffen.

Teilen

Zusätzliche Informationen

Mit dem neuem In-Store-System Project RetailCX eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, um die Qualitäten des stationären Handels optimal in Szene zu setzen. Möchten Sie mehr über Project RetailCX erfahren? Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören retailcx@knapp.com oder unter +49 20994117-9494 (Mon–Fri, 8:00–18:00h). 

Mehr Informationen auf retailcx.knapp.com

Mehr Informatione über KHT.