Katrina ist Translator in der Übersetzungsabteilung

Was Katrinas‘ Tätigkeiten sind, was ihr an ihrem Job besonders Spaß macht und warum sie gerne bei KNAPP arbeitet – erfährst du hier!

Katrina Gallacher, Translator
Katrina Gallacher

Was sind deine
Hauptaufgaben?

Im Laufe einer Woche gehen viele Worte und Wörter durch meinen Kopf und über meine Tasten. Ich übersetze verschiedenste Textsorten wie Marketing-Materialien, Verträge, Blog-Beiträge und Gebrauchsanweisungen ebenso wie Untertitel für Videos oder Skripten für Audio-Aufnahmen. Eine kontinuierliche Terminologie-Arbeit ist ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit und sorgt für einheitliche Begriffsdefinitionen und die unternehmensweite Konsistenz unserer Texte. Übersetzen ist für mich Präzisionsarbeit. 

Welche Ausbildung, Vorerfahrungen oder Interessen sollte man für deinen Job mitbringen?

Ich finde, das Wichtigste ist eine Liebe für die Sprache sowie ein Interesse für fremde Kulturen. Ein abgeschlossenes Translationsstudium bietet das fachliche Fundament und schärft das sprachliche Feingefühl für die übersetzungstechnische und kulturelle Vermittlungskompetenz. Natürlich gehört auch eine Faszination für innovative Technologien dazu, und die Freude an Details beim Arbeiten.

Mein Job:

Tiefgehend. Wissenserweiternd. Vermittelnd.

Was macht dir an deinem Job besonders Spaß?

Das ist eindeutig: der professionelle Austausch, das Finden kreativer Lösungen, das Schaffen eines Werkes. Gerade in unserem Team gibt es ein hohes Maß an Internationalität, ich schätze die regen Fachgespräche, die gegenseitige Wertschätzung und das Interesse an der jeweils anderen Kultur. Ich finde, es ist ein Privileg, in diesem professionellen Umfeld zu arbeiten.

Warum arbeitest du gerne bei KNAPP?

Ich kann in einer etablierten Übersetzungsabteilung mit vielen abwechslungsreichen Textsorten für verschiedene Zielgruppen sprachlich vermitteln. Dabei bietet KNAPP als Arbeitgeber eine ausgesprochen kollegiale und positive Unternehmenskultur mit einer Fülle an Möglichkeiten. Und – last but not least – auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Drei Mitarbeiter:innen werfen Holzklötze mit knapp.com Aufschrift in Richtung Kamera.

Klingt spannend?

Dann bewirb dich bei uns.