Wie intelligente Technologien die Value Chains der Zukunft gestalten

Veröffentlicht am in Logistik der Zukunft, Technologie, Trends
4 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos

Die digitalen PS auf den Boden bringen

Die Logistik ist datengetrieben. Daten sind das neue Öl. Aussagen wie diese hört man heute ständig. Zurecht, denn ohne intelligente Informationen läuft heute auf der Welt nichts mehr – besonders nicht in der Logistik. Doch, wie bringt man die digitalen PS auf den Boden, damit realer Mehrwert im Echtbetrieb des logistischen Systems entsteht? Dazu bedarf es einer ausgeklügelten Vernetzung der Software mit dem logistischen System sowie eine Vernetzung mit der gesamten Value Chain. Wir bei KNAPP nennen dies integrierte Intelligenz: Nach diesem Prinzip designen und bauen wir alle unsere Automatisierungssysteme.   

Heute nehmen wir Sie mit auf eine Entdeckungsreise durch unser intelligent integriertes Netzwerk und stellen Ihnen einige zentrale Technologien für die erfolgreiche Automatisierung in der Logistik vor.  

Datengetriebene Logistik: Was bringt eine intelligente Logistik-Software?

Software – die unsichtbare Kraft und zentrale Intelligenz. Sie erweckt Maschinen zum Leben, vernetzt Menschen mit Technologien und schafft intelligente Prozesse. Software bildet in unserer datengetriebenen Welt die Basis für Erfolg.

Einige Beispiele aus unserer Software-Welt.   

KiSoft Softwareportfolio
KiSoft: Eine Lösungen für alle Ebenen der Software vom Management bis zur Steuerung

KiSoft 

Unsere gesamtheitliche Softwarelösung KiSoft umfasst alle Ebenen der Software vom Management bis zur Steuerung oder Analyse – unabhängig vom Automatisierungsgrad und standortübergreifend. 

 

KNAPP Logistikloesungen auf SAP-Basis
SAP EWM by KNAPP: Logistik-Lösungen auf SAP-Basis

SAP® EWM by KNAPP  

Die richtige Lösung für alle, die sowohl auf eine SAP-IT-Strategie setzen als auch eine überlegene Logistiklösung suchen. SAP®EWM by KNAPP vereint das Beste aus beiden Welten.  Mehr über SAP-Lösungen von KNAPP erfahren Sie hier.

 

RedPILOT Betriebsoptimierungssoftware
redPILOT optimiert Logistiksysteme zu jeder Betriebsstunde am ökologischen, sozialen und wirtschaftlichem Optimum.

redPILOT 

Intelligente Betriebseinsatzplanung für nachhaltige optimale Anlagen-Performance. Effizient Schichtpläne erstellen, Fehler vermeiden, Ressourcen richtig einsetzen.  Mehr über redPILOT erfahren Sie hier.

 

 

Mehr über unser breites Portfolio im Bereich Software können Sie hier nachlesen.  

Technologien für Menschen übersetzen: Welche Rolle spielt der Mensch in der Logistik?

Pick-it-Easy; Ware-zur-Person; fehlerfrei kommissionieren; order fulfillment
Pick-it-Easy: Ergonomie, Leistung und Qualität vereint in einem Arbeitsplatz.

Der Mensch spielt eine große Rolle, davon sind wir überzeugt. Auch, wenn wir Spezialisten für Automatisierung sind, wir stellen den Menschenseine Bedürfnisse und besonderen Fähigkeiten in den Mittelpunkt der logistischen Prozesse. Deswegen sind unsere Ware-zur-Person-Arbeitsplätze Pick-it-Easy die intelligente Schnittstelle zwischen dem Menschen und der Technologie zur AutomatisierungZusätzlich gibt es unterschiedliche Varianten und Ausführungen, die das effiziente und ergonomische Kommissionieren ermöglichen. Sowohl von kleinen Artikeln wie Lippenstifte oder Medikamentenschachteln als auch von größeren, schwereren Waren wie Schuhkartons oder Schraubenpackungen.  Mit Pick-it-Easy lassen sich mehrere Aufträge parallel bearbeitet werden – dies ist vor allem ideal für E-Commerce und Omnichannel Fulfillment.  

Wie kann jeder Arbeitsplatz auf jeden Artikel im zentralen Lagersystem zugreifen?

OSR Shuttle Evo, automatisch lagern, automatisches Lagersystem
OSR Shuttle™ Evo: Das endlose Artikelspektrum effizient, zentral und platzsparend lagern.

Ein automatisches Lagersystem wie unser OSR Shuttle™ Evo ist das Herzstück effizienter Prozesse in der Logistik. Aber unser Shuttle-System kann weit mehr als nur lagern: Es ist Ihr intelligentes Werkzeug, mit dem Sie die Anforderungen moderner Lieferketten mit Erfolg meistern. Jeder Kommissionier-Arbeitsplatz kann jeden Artikel im System erreichen – Leistung und Stellplatzanzahl sind skalierbar.  

In diesem Video sehen Sie unser OSR Shuttle™ Evo im Live-Betrieb beim Agrartechnik-Experten KRAMP in den Niederlanden.

Welchen Mehrwert bringen Robotik und AI im Logistik-Alltag?

Pick-it-Easy Robot
Roboter gibt es heute viele: Was unseren Pick-it-Easy Robot besonders macht, ist seine Intelligenz. Unterschiedlichste Artikel, ob glänzende Polybags oder zerbrechliche Flaschen, greift und positioniert der Roboter exakt.

Ein zerbrechlicher Parfumflakon, ein in Folie verpacktes Hemd, eine Dose mit glatter Oberfläche, ein flauschiges StofftierDies sind wenige Beispiele der Milliarden Artikel, die es in Logistik-Systemen zu handhaben gilt. Diese komplexe Herausforderung in der Logistik nimmt unser Kommissionierroboter Pick-it-Easy Robot an. Der Roboter kommissioniert ein breites Spektrum von Waren zuverlässig und rund um die UhrBesonders zeichnet den Roboter aus, dass er Waren gezielt greifen und schonend ablegen kann, was den Einsatzbereich des Roboters stark erhöht.  

Wie macht das Pick-it-Easy Robot nun?

Gewöhnliche Roboter benötigen in der Regel eine Vielzahl an Stammdaten, die mühsam erfasst werden müssen. Eine schier unmögliche Aufgabe beim ständig wachsenden und wechselnden Sortiment, wie es zum Beispiel in der Retail-Branche und Fashion-Branche üblich ist. Im Gegensatz dazu: Unser Roboter lernt mithilfe künstlicher Intelligenz aus seiner Umgebung. So entsteht Mehrwert und Flexibilität in logistischen Prozessen, zum Beispiel können Roboter die eher unbeliebte Nachschicht übernehmen und so Mitarbeiter entlasten.  

Neue Möglichkeiten: Wie lassen sich Arbeitsbereiche und Prozesse der Logistik miteinander vernetzen?

KNAPP Open Shuttle Software
Die Open Shuttles vernetzen das zentrale Lagersystem mit allen anderen Lagerbereichen: Diese Lösung heißt OSR Shuttle™ Evo+.

Was wäre, wenn man jeden Ort im Lager mit dem zentralen, automatisierten Lagersystem flexibel vernetzen könnte? Welche neuen Dimensionen würden sich hier für logistischen Prozessen ergebenHier die gute Nachricht: Unsere intelligenten autonomen mobilen Roboter – wir nennen sie Open Shuttles – machen genau das möglich. So lassen sich zum Beispiel in Peak-Zeiten temporäre Arbeitsplätze mit dem Lagersystem verbinden. Schnell, einfach und bei Bedarf jeden Tag neuDie Kombination aus flinken autonomen mobilen Robotern und zentralem Shuttle-System nennen wir OSR Shuttle™ Evo+.

In diesem Video sehen Sie, wie die Lösung funktioniert und die wie logistischen Prozesse davon profitieren.  

Eine Tasche voller Möglichkeiten: Dynamischer Puffer und Taschensorter

Taschensorter von Dürkopp Fördertechnik einem Unternehmen der KNAPP-Gruppe
Taschensorter von Dürkopp Fördertechnik bringt Ordnung ins Lager.

Das Puffern und Sortieren von Waren und Aufträgen ist ein wichtiger Prozess, vor allem im E-Commerce Fulfillment, Omnichannel Retail und Fashion-Bereich. Für diese wichtigen Prozesse eignen sich Taschensorter-Systeme mit dynamischem Puffer ausgezeichnet. Die gemeinsame Bearbeitung von Liege- und Hängeware stellt gerade im E-Commerce eine große Herausforderung dar. Diese meistert der Taschensorter mit Bravour und erhöht so Flexibilität und Effizienz des Systems. Eine intelligente Sortierung bringt die Waren in die gewünschte Reihenfolgeshop-friendly nach Größen, FarbenShoplayout oder schwer vor leicht. So wird jede Bestellung in idealer Qualität auszuliefert. Sogar die unbeliebten Retouren lassen sich mit dem Taschensorter kosteneffizient bearbeiten. Sie werden in einem dynamischen Puffer gespeichert und die Ware steht rasch wieder zum Verkauf bereit.  

Mehr darüber, wie Taschensorter Ordnung ins Lager bringen, lesen Sie in diesem Blog. Mehr Infos zum Taschensorter finden Sie hier.

Neue Einkaufserlebnisse am Point-of-Sale schaffen und Wirtschaftlichkeit optimieren

Project RetailCX; In-Store-Lösung, Customer Experience, Kundenerlebnisse, 24/7 Schalter
Vom Einkauf zum Erlebnis: Project RetailCX eröffnet neue Dimensionen zum Kundenerlebnisse zu schaffen. Von der Produktpräsentation bis zum 24/7-Schalter.

Das Onlinegeschäft nimmt immer weiter zu. Wie geht es mit dem stationären Handel weiter? Wie lassen sich Anreize für Kunden setzen und Ladenflächen optimal wirtschaftlich betreiben? Wie lassen sich urbane Räume effizient versorgen und Warenbestände optimal nutzen. Lösungen wie unser In-Store-System Project Retail CX vereinen die Vorteile des Onlinehandels und des stationären Handels zu einem neuen Ansatz: dem Omnichannel Retail. Online bequem aus einer Vielzahl an Produkten auswählen. Per Click den Wunschartikel reservieren. Im Laden ausprobieren und umfassend beraten lassen oder einfach 24/7 kontaktlos abholen.

Ein neues Erlebnis für Kunden, eine Dimension an Wirtschaftlichkeit.  

Die richtigen Entscheidungen in der Logistik treffen: Was tun mit all den Informationen?

KNAPP Smart Services
Vorsprung durch Information – alle businessrelevanten Zahlen auf einen Blick mit KiSoft Analytics.

Was tun mit all den Informationen? Eine gute Frage. Jeder Sensor, jede Maschine, ja jeder Mensch produziert in jeder Sekunde große Mengen an Daten. Diese Daten kann man für vieles nutzen, zum Bespiel:  

  • Sammeln 
  • Analysieren  
  • Vergleichen 
  • Visualisieren  
  • Davon Lernen 

Kurz gesagt, man kann sich diese Daten zunutze machen, um immer besser zu werden. Genau das, ist die Aufgabe unseres intelligenteAnalyse-Tools KiSoft Analytics. Damit ist es ein wichtiges Werkzeug, um im Daten-Dschungel Überblick und Weitblick zu behalten und hilft dabei Orientierung und Struktur zu schaffen. So fällt es leichter, die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit zu treffen, auf Veränderungen zu reagieren und das volle Potenzial Ihrer Anlage auszuschöpfen. 

Möchten Sie mehr über unsere Technologien erfahren? Oder haben Sie konkrete Fragen? Schreiben Sie uns doch auf blog@knapp.com. Wir freuen uns auf spannende Gespräche mit Ihnen.  

4 Minuten Lesezeit
Beitrag enthält Videos
Martina Ogrisek
Communications
General Retail, E-Commerce & Omnichannel Solutions
Welche Trends bewegen die Retail-Branche? Wie lassen sich neue Anforderungen in individuelle Automatisierungslösungen übersetzen? Zu diesen Themen recherchiert und bloggt Martina für Sie.

Teilen